Daniel Eschkötter

Jahrgang 1976, promoviert derzeit am Graduiertenkolleg «Mediale Historiographien» an der Bauhaus-Universität Weimar. Er studierte Literaturwissenschaft, Philosophie und Politik in Münster und Hamburg und war 2001/2002 Gaststipendiat am German Departement der Johns Hopkins University. Er nahm dort an einem Seminar teil, das Neil Hertz regelmäßig anbot: «Thinking about Baltimore». Die Veranstaltung endete wie immer mit einer Bus-Tour durch die Stadt und führte Eschkötter an etliche Schauplätze jener Serie, die eine Woche nach seiner Abreise zum ersten Mal im US-Fernsehen ausgestrahlt wurde und über die nun für Cargo schreibt: The Wire. (02/2009, cargo 01)

Beiträge