Dominik Graf

1952 geboren, macht Filme fürs Fernsehen und fürs Kino. Er ist vielfach ausgezeichnet (acht Grimme- Preise darunter), hat einen der besten Tatorte (Frau Bu lacht) und viele andere Einzelfolgen von Fernsehserien sowie aktuell den Zehnteiler Im Angesicht des Verbrechens gedreht (vgl. Texte dazu in Cargo 01 und Cargo 05.) Im Wettbewerb der Berlinale war er 2002 mit Der Felsen zu Gast. Eine Auswahl von Dominik Grafs Texten zum Kino erschien im vergangenen Jahr unter dem Titel Schläft ein Lied in allen Dingen. In Cargo 02 schrieb er über ein (dann leider nicht zustandegekommenes) Projekt einer Simmel-Neuverfilmung. (06/2010, cargo 06)

Beiträge