• Cargo  
  • Abonnieren
  • Einzelheft bestellen
  • Back Issues
  • Verkaufsstellen
  • Jahresrating
  • Newsletter
  •   22. September 2017  

CARGO Film/Medien/Kultur 09

vom 24. März 2011


Bestellen


Inhalt

Editorial

Die Kehrseite der Bilder

Online
1

Modernes Ereignis

Bert Rebhandl

Platz der Republik

4

Kino

Thierry Chervel

Episode

«Mad Men», Staffel 2, Folge 8
6
Stefanie Diekmann

Crush: Vincent Lindon

7
Michael Sicinski

Amerikanisches Schrot und Korn

Dem Indiewood-Problem ausweichen: Über die Filme von Debra Granik und Matthew Porterfield
8
Ryland Walker Knight

Demolierte Pathosformeln

Die besten Momente von The Fighter sind die besten Momente in David O. Russells bisherigem Werk
12
Simon Rothöhler

La Lisière

14
Ekkehard Knörer

Le Nom des Gens

15

Festivalreisen

Einleitung

Online
16
Lukas Foerster

Förderfelder

Schwertkampffilme aus China und Hongkong, Westernadaptionen aus den Warschauer-Pakt-Staaten, halbvergessene Avantgarden: Über das Internationale Filmfestival von Rotterdam 2011
18
Matthias Dell

Die besten Flughäfen der Welt

Falsche Sehnsüchte, Dorothy von Beroldingen und der Abschlussfilm des Hongkong Filmfestival 2010: lauter Faits divers auf der Suche nach Bedeutung. Eine Tatsachenerzählung aus dem Jet Set für jedermann
21
Jia Zhangke

Die Patriotin

Der chinesische Regisseur Jia Zhangke trifft in Toronto und Vancouver auf Landsleute in der Diaspora, die sehr um das Bild von ihrer Nation besorgt sind – ein Festivalbericht der besonderen Art, mit einer historischen Traumsequenz.
26

Was von der Berlinale bleibt

30

Gespräch

Bert Rebhandl und Simon Rothöhler

Paul Schrader

Auf Paul Schrader hatten wir in den letzten Jahren eher sporadisch geachtet, zum Beispiel anlässlich seiner Verfilmung des sehr guten Romans Affliction von Russell Banks. Arbeiten der Nullerjahre wie Auto Focus und The Walker erinnerten als Um- und Weiterschreibungen an eine Filmografie, die weit in die 70er Jahre zurückreicht. Als sich zu Jahresbeginn die Gelegenheit zu einem Gespräch in Wien ergab, nahmen wir uns sein wechselvolles Werk der letzten Dekade noch einmal vor. Zu entdecken war (und ist) hier Schraders Versuch, die Themen und Motive seiner großen Filme (von American Gigolo bis Patty Hearst) unter schwierigen ökonomischen Umständen noch einmal aufzunehmen und zu aktualisieren. Wir begegneten schließlich einem bemerkenswert desillusionierten Intellektuellen, der sein eigenes Spätwerk in weiten Teilen als gescheitert und nicht der Rede wert zu betrachten scheint. An Schrader, über Jahrzehnte ein Insider der amerikanischen Filmindustrie, lässt sich in jedem Fall ablesen, wie sich das, was einmal New Hollywood war, zunehmend in der unübersichtlichen Produktionsmittelwelt der globalisierten Finanz- und Subventions­ströme verliert.
32
Simon Rothöhler

Später Schrader

42

Essay

Paul Schrader

Jedermann zu Pferd

Budd Boettichers Western zwischen Archetypik und Moderne
Der Kritiker Paul Schrader ist vor allem durch sein Buch Transcendental Style in Film bekannt geworden, in dem er an Filmen von Dreyer, Ozu und Bresson formale Kriterien erkennbar zu machen versuchte, die eine mögliche Darstellung von Transzendenz ausmachen. Daneben gibt es aber noch zahlreiche weitere Texte von ihm, zum Beispiel die häufig zitierten Notes on Film Noir. Wir machen hier seine Analyse des Werkes von Budd Boetticher neu und erstmals in deutscher Sprache zugänglich – sie ist nicht nur als Kritik eines vereinfachenden Auteurismus von Interesse, sondern vor allem auch als Versuch, mit einer kunsthistorisch und psychoanalytisch inspirierten Begrifflichkeit das klassische Westerngenre im Moment seines Übergangs in die Modernität zu ­erfassen.
43

Experimentalfilm

Naoko Kaltschmidt

All Male Mash Up

Zu William E. Jones und seiner Kunst der queeren Appropriation
50

Kolumne

Die Brüder Goncourt

Laufgeld

52

DVD

Max Linz

Anstellungsverhältnisse

Teilnehmende Beobachtung und Poetik der Arbeit: Zu den Filmen von Klaus Wildenhahn
54
Johannes Beringer

Als wir frei waren

Zu den frühen Filmen des Schweizer Filmemachers Michel Soutter
58
Daniel Eschkötter

Wie man es weiß

Zu den romantischen Komödien von James L. Brooks
62
Ekkehard Knörer und Simon Rothöhler

UK-Serien

Downton Abbey & Luther
65
Catherine Davies

Der Prozess

Zwei Dokumentarfilme reagieren auf Gerichtsverfahren, die fehlen: Zu Inside Job und Client 9
66
Matthias Wittmann

Arg tun, brav tun

Über Tina Leischs Gangster Girls
68

Buch

Ekkehard Knörer

Yabadabadioo!

Als Cinephilen hatte man ihn bislang nicht auf der Rechnung: Zu Alain Badious Kinobuch
70
Robin Celikates

Ein Touch Noir

Der Hegel-Experte Robert Pippin hat ein Buch über die Rechtsphilosophie klassischer Western geschrieben
71
Lotte Everts

Unsichtbare Macht

Mit Blick auf die Gegenwart des Bildes begibt sich die Kunsthistorikerin Marie-José Mondzain auf die Suche nach der «Ökonomie» der spätbyzantinischen Ikonenlehre
73

Comic

Stefanie Diekmann

«How To Understand Israel in 60 Days Or Less» / «Blutspuren»

75

Peter Praschl

... an und für sich...

Online
77

Starsystem

Jodie Foster / Mel Gibson

78

Zuletzt gesehen

Cyrill Tuschi

5 Filme

80