• Cargo  
  • Abonnieren
  • Einzelheft bestellen
  • Back Issues
  • Verkaufsstellen
  • Jahresrating
  • Newsletter
  •   18. Januar 2019  

Aktuelle Print-Ausgabe:
CARGO 40 Cover, CARGO Film/Medien/Kultur 40
vom 14. Dezember 2018 Bestellen


Montag, 31.12.

Realitätspartikel  

Freitag, 30.11.

Bedeutungsschnüffelei  

Freitag, 12.10.

Nicht kitzeln  

Sonntag, 15.04.

Uneinigkeit und Recht und Freiheit  

Montag, 13.11.

DOK Leipzig 2017  

Freitag, 06.10.

TIFF 2017  

Samstag, 29.07.

OIFF 2017  


Material

cargo #40

25. Dezember 2018

Jemand tut, als läge er ganz nahe bei einem und nähme sich viel Zeit, ganz langsam und repetitiv etwas zu tun, zu dem man sich fallen lassen soll << Peter Praschl ||| ACHTERNBUSCH: Das Paradigma der Widerständigkeit in Achternbuschs episodenhaften Filmen trifft zusammen mit Polizeiverachtung, ich wünschte mir jetzt einen Film von ihm zum bayrischen Polizeigesetz. Poli und Zisti heißen sie im Film oder Blöde Wolke und Grünes Arschloch. << Madeleine Bernstorff ||| HOUSE OF CARDS (6): Claire muss so böse sein wie Frank und fingiert auch nicht ernsthaft, sie sei so böse. << Patrick Bahners ||| Was Filmmusik besser lassen soll, darüber haben Theodor W. Adorno und Hanns Eisler in ihrem Hollywood-Erfahrungsbericht Komposition für den Film um 1944 ausführlich gefrotzelt: Leitmotivik, Melodie und Wortlaut, die optische Rechtfertigung jedes Musikeinsatzes, Illustrationen und Anklänge an Geografie und Geschichte... << Ute Holl |||  KÖLN 50667: Alle in Köln 50667 tätigen Laiendarsteller meine ich aus der Straßenbahn zu kennen. Fitness-Jungs in den Zwanzigern mit pflegeaufwändigen Undercuts, in bis zum unteren Rippenbogen ausgeschnittenen Stringer-Shirts, Jogger-Jeans im Camouflage-Design und Sock-Sneakern, deren Sohle zum Rand hin so wulstartig futuristisch auswabbert. Witzige Jungs, die wahnsinnig viel reden und ständig ey Alter oder Digger chill mal sagen und jeden dritten Satz mit hallo? abschließen << Stephan Herczeg

 

Weiterlesen …