• Cargo  
  • Abonnieren
  • Einzelheft bestellen (portofrei)
  • Back Issues
  • Verkaufsstellen
  • Jahresrating
  • Newsletter
  •   06. Dezember 2016  

Aktuelle Ausgabe

CARGO Film/Medien/Kultur 31

vom 23. September 2016


Bestellen (portofrei)


Inhalt

Modernes Ereignis

Gesichtszeit

1

Kino

Bert Rebhandl

Papa Ante Portas

Wieviel Kino kann der deutsche Film? Notizen aus einem halben Jahr
4
Fabian Tietke

Immer Neue Linke

Die DFFB wird 50: Überlegungen zur Historisierung des «politischen Films»
12

Festival

Monika Dommann

Abtauchen ins Adenauerkino

Locarno 2016, im heißen Ex*Rex: «Geliebt und verdrängt. Das Kino der jungen BRD»
16
Lukas Foerster

Perforation und Säulengang

Das Cinema Ritrovato in Bologna fungiert als Labor einer neuen Theorie alter Bilder
22

Routine Pleasures

Thomas Melle

Momentaufnahme

25

Gespräch

Bert Rebhandl

Jürgen Böttcher

In einer herrschaftlichen Villa in Berlin-Karlshorst befindet sich im ersten Stock das Atelier von Jürgen Böttcher aka Strawalde. Er ist umgeben von Bildern aller Art: Malerei, aber auch viele Fotos. Während er erzählt, steht er immer wieder auf, holt Sachen oder verweist auf einen der «Altäre», die mit Memorabilia ausgestattet sind. Sein Werk ist gezeichnet von den Schwierigkeiten, die er mit der offiziellen Kulturpolitik der DDR hatte, sowohl als Maler wie auch als Filmemacher. Nun liegt das Filmschaffen in der Edition Filmmuseum fast vollständig auf DVD vor. Anlass genug, einmal ausführlich über alles zu sprechen. Dass Jürgen Böttcher ein geborener Erzähler ist, hat ihm bei einer Gelegenheit sogar Heinrich Böll bescheinigt.
26

Anderes Kino

Kathrin Peters

Noses ’n Things

Sneeze, Squeeze, NoNoseKnows: Mika Rottenberg im Palais de Tokyo, Paris
38

Essay

Paulo Emilio Sales Gomes

Anarchismus und Kino

42
Florian Krautkrämer

Der Pirat als Produzent

Das Offenlegen der eigenen Verstrickungen: Wie umgehen mit umgangenem Urheberrecht
49

Lyrik

Gregor Mirwa

Gedichte. Eine Sekunde vor dem Erwachen

52

On Demand

Matthias Wittmann

Im Spiegel der Hyperbel

Von einer dominanten Position aus subversive Filme machen: Paul Verhoeven – Porträt eines Pressionisten
54
Ekkehard Knörer

Bestimmende Logik

Über das Werk von Jean-Daniel Pollet und das Archipel Melki
64
Robin Celikates

Danger Zone

Geschichte wiederholt sich doch: Ein Dokumentarfilm begleitet Anthony Weiner
69

Routine Pleasures

Fehlanzeige

71

Buch

Simon Rothöhler

People Like You

Neue Medien der Habitualisierung: «Updating to Remain the Same» von Wendy Chun
72
Elena Meilicke

Sofortbilder begehren

Material für pornografische Mediengeschichtsschreibung: «The Camera Does the Rest»
75

Routine Pleasures

Bert Rebhandl

Comic

«Age of Bronze»
77
Peter Praschl

Was alles möglich ist

79

Networked

Godard | Street View
80