• Cargo  
  • Abonnieren
  • Einzelheft bestellen
  • Back Issues
  • Verkaufsstellen
  • Jahresrating
  • Newsletter
  •   22. September 2017  

CARGO Film/Medien/Kultur 12

vom 15. Dezember 2011


Bestellen


Inhalt

Editorial

Public Servant

Online
1

Modernes Ereignis

Bert Rebhandl und Simon Rothöhler

Stuff Twirling Around

4

Kino

Günter Hack

Episode

«Prisoner (2009), Staffel 1, Episode 1
6
Anne Kunze

Crush: Jim Parsons

7
Michael Sicinski

Rorschachtest

Vielleicht hatte er einfach eine herrschsüchtige Mutter: Zu Clint Eastwoods «J. Edgar»
8
Simon Rothöhler

Kriegerin

Von David Falko Wendt
10
Lukas Foerster

Jack and Jill

Von Dugan & Sandler
11
Cristina Nord

Joy Ride

Zu «Drive» von Nicolas Winding Refn
12
Bert Rebhandl

Der Kontrakt des Zeigers

Zu Alexander Sokurows «Faust»
14
Ekkehard Knörer

Klammergriffe

Zu «Le Gamin au vélo» von Jean-Pierre & Luc Dardenne
16
Max Linz

Stoff zulassen

Notizen von der 35. Duisburger Filmwoche
18

Gespräch

Bert Rebhandl

Edgardo Cozarinsky

Die Nacht sing ihre Lieder
Edgardo Cozarinsky, geboren 1939 in Buenos Aires, wurde vor allem durch den Film Le guerre d’un seul homme bekannt, in dem er 1982 Wochenschau­material aus den Jahren 1941 bis 1943 mit den Pariser Tage­büchern von Ernst Jünger aus dieser Zeit zu einer komplexen Montage über die faschistische Peripetie verband. Sein Werk changiert zwischen Kino und Literatur, in den letzten Jahren sind eine Reihe sehr interessanter Bücher erschienen (Die Braut aus Odessa). Sein Film Skizzen zu einer imaginären Biographie (Apuntes para uma biografía imaginaria) weckte 2010 meine Neugierde, und so nahm ich bei der Viennale 2011, wo Cozarinsky seinen neuesten Film Nocturnos präsentierte, die Gelegenheit wahr, ausführlich über seine frühen Jahre in Argentinien und seine Zeit in Paris zu sprechen, über Begegnungen mit Jorge Luis Borges und Raúl Ruiz, über die Medien der Erinnerung und das zwiespältige Glück, einen unanfechtbaren europäischen Reisepass zu haben.
22

Filmkritik

Andreas Kilb

Der Sound der Väter

Uwe Nettelbeck in seinen Filmkritiken
36
Uwe Nettelbeck

Kein Gangsterfilm wie jeder andere

Zur deutschen erstaufführung von «Bonnie und Clyde»
38

Experimentalfilm

Ulrich Ziemons

Tornadotagebücher

Zu George Kuchar und seinem Personal Cinema
40

US-Serien 2011

Simon Rothöhler

Small Town, Big Government

Zu «Parks and Recreation»
45
Thomas Morsch

Pretty Little Liars

48
Ekkehard Knörer

Enlightened

49
Christoph Dreher

Backstories

Besuch am Set von «Breaking Bad»
50
Simon Rothöhler

Crawl Space

«Breaking Bad» 4.11
53
Nikolaus Perneczky

Teilnehmende Anrufung

Die besondere Katastrophe von New Orleans: Zu David Simons «Treme»
54
Simon Rothöhler

Boss

58
Ekkehard Knörer

Homeland

59
Diedrich Diederichsen

John from Cincinnati

60
Lukas Foerster

John Adams

61

Let Me Tell You. Let Me.

Louie & Pamela
62

Kolumne

Die Brüder Goncourt

Vol d'oiseau

64

DVD

Tom Holert

Rotierende Montage

Lizzie Borden und «Born in Flames»
66

Buch

Daniel Eschkötter

Impossible Eloquent Cityscape

Jonathan Lethem über John Carpenters «They Live»
70
Lotte Everts

Screenshots des Sichtbaren

Zu Georges Didi-Hubermans Brecht-Studie «Wenn die Bilder Position beziehen»
72

Comic

Stefanie Diekmann

V for Vendetta

75

Kolumne

Peter Praschl

Jahr ohne Kino

77

Starsystem

PER CAMEO AD ASTRA

Laura Dern
78

Zuletzt gesehen

5 Filme

Ruth Beckermann
80