Wissenschaft

Doppelte Staatsbilderschaft

Von Robin Celikates

Die israelische Fototheoretikerin Ariella Azoulay entwickelt aus der Tatsache, dass immer wieder Medienbilder eine wichtige Rolle in den Konflikten zwischen Israel und der palästinensischen Bevölkerung, zwischen Armee und Terroristen spielen, das Modell eines Gesellschaftsvertrags, der über das Recht am eigenen Bild (und dessen Abtretung) geschlossen wird. Ein Foto stiftet eine andere politische Logik, eine Logik der Egalität, die ohne Souverän auskommt.

Dieser Text ist leider nur in der gedruckten Ausgabe 2 von cargo verfügbar.
Sie können diese Ausgabe in unserem Shop bestellen. Bestellen