Gespräch

12. Januar 2012

Local Cinema – Matt Porterfield im Gespräch

Von Bert Rebhandl und Simon Rothöhler

Mit seinen beiden Filmen Hamilton (2006) und Putty Hill (2010), beide am Stadtrand von Baltimore gedreht, hat Matt Porterfield sich als einer der wichtigsten jungen Erneuerer des amerikanischen Independent-Kinos erwiesen. Vieles bleibt bei ihm implizit, die Arbeit mit nichtprofessionellen Schauspielern gewinnt ganz neue Dimensionen, Natur und Gesellschaft, Lyrizismus und Dramatik werden eigenwillig miteinander vermittelt. Ein Besuch von Matt Porterfield in Berlin anlässlich der DVD-Veröffentlichung seiner beiden Filme bei revolver und einer Vorführung von Putty Hill beim Festival Unknown Pleasures #4  gab uns die Gelegenheit zu einem ausführlichen Gespräch über seine Filme, Baltimore, The Wire und die Ökonomie eines amerikanischen Independentkinos im relativen Off von Sundance.

Matt Porterfield on His Baltimore Movies
Matt Porterfield on The Wire
Matt Porterfield on His New Movie «I Used To Be Darker»
Matt Porterfield on The Economy of Independent Cinema