• Cargo  
  • Abonnieren
  • Einzelheft bestellen
  • Back Issues
  • Verkaufsstellen
  • Jahresrating
  • Newsletter
  •   27. März 2019  





Neue Print-Ausgabe:
CARGO Film/Medien/Kultur 41
vom 22. März 2019

CARGO 41 Cover, CARGO 40 Cover,

Jedermann zu Pferd
Budd Boettichers Western zwischen Archetypik und Moderne

Der Kritiker Paul Schrader ist vor allem durch sein Buch Transcendental Style in Film bekannt geworden, in dem er an Filmen von Dreyer, Ozu und Bresson formale Kriterien erkennbar zu machen versuchte, die eine mögliche Darstellung von Transzendenz ausmachen. Daneben gibt es aber noch zahlreiche weitere Texte von ihm, zum Beispiel die häufig zitierten Notes on Film Noir. Wir machen hier seine Analyse des Werkes von Budd Boetticher neu und erstmals in deutscher Sprache zugänglich – sie ist nicht nur als Kritik eines vereinfachenden Auteurismus von Interesse, sondern vor allem auch als Versuch, mit einer kunsthistorisch und psychoanalytisch inspirierten Begrifflichkeit das klassische Westerngenre im Moment seines Übergangs in die Modernität zu ­erfassen.

Von Paul Schrader  

CARGO 09 Cover, Diesen Artikel finden Sie auf Seite 43 in Ausgabe 09 von CARGO.

Bestellen