• Cargo  
  • Abonnieren
  • Einzelheft bestellen
  • Back Issues
  • Verkaufsstellen
  • Jahresrating
  • Newsletter
  •   18. Juni 2019  





Aktuelle Print-Ausgabe:
CARGO Film/Medien/Kultur 41
vom 22. März 2019

CARGO 41 Cover, CARGO 40 Cover,

Container vom 8. Februar 2011 von Simon Rothöhler

Nicholas King Nolte
Zum 70. Geburtstag.

Zwei Männer zwischen zwei Turbinen, zwei Schauspieler im ungleichen Overacting-Duell; ein theatraler Moment unterbricht einen (sehr schönen) Blockbuster und gipfelt in rage on the stage. Für diese nicht unkalkulierten Stromfrisurmomente haben sie ihn dann doch immer mal wieder eingekauft, die großen Rollen wurden aber immer rarer, fanden im relativen Off der Industrie, bei Schrader (Affliction, 1997) und Assayas (Clean, 2003) statt. Bei Wikipedia stehen unter seinem Namen diese beiden Sätze nebeneinander: «1992 wurde er vom People Magazin zum Sexiest Man Alive gewählt. Sein Vater Frank Nolte hatte deutsche Wurzeln.» Das soll uns wohl sagen: der Mann hat einen weiten Weg zurückgelegt. Man wünscht ihm ein Comeback in der Größenordnung «Jeff Bridges», aber dafür ist Nolte dann eben doch nicht der Typ: sich als Typ abfeiern lassen.


Kommentar hinzufügen