• Cargo  
  • Abonnieren
  • Einzelheft bestellen (portofrei)
  • Back Issues
  • Verkaufsstellen
  • Jahresrating
  • Newsletter
  •   26. Juni 2016  





Neue Print-Ausgabe:
CARGO Film/Medien/Kultur 30
vom 24. Juni 2016

CARGO 30 Cover, CARGO 29 Cover,

Thema/Reihe Filmkritik
Container vom 4. September 2009 von Ekkehard Knörer

Alexis Tioseco & Nika Bohinc

Ich kannte Alexis Tioseco nur als Blogautor bzw. Herausgeber des Online-Magazins Criticine. Seine Freundin Nika Bohinc kannte ich gar nicht - wobei sie, es ist eine kleine Welt, beim diesjährigen Indielisboa-Festival nur ein paar Zimmer von mir entfernt gewohnt haben muss. Beide sind nun vor ein paar Tagen unfassbarer Weise in Manila ermordet worden. Axel Estein, der nur wenige Straßen von der Wohnung der beiden entfernt wohnt, schrieb mir als Addendum zu einem Artikel über das philippinische Kino, den wir in ein paar Tagen hier veröffentlichen werden, das Folgende:

Am späten Abend des 1. Septembers 2009 wurde der Filmkritiker Alexis Tioseco zusammen mit seiner aus Slovenien stammenden Lebenspartnerin, der Filmjournalistin und Filmfestivalorganisatorin Nika Bohinc bei der Rückkehr in ihr Haus in Quezon City, Metro Manila, von drei unbekannten Räubern erschossen. Möglicherweise handelte es sich um einen nur vorgetäuschten Raubüberfall, und Alexis und Nica wurden zu Opfern in einem kurz vor der Klärung stehenden Streit um eine Immobilie. Trotz seiner erst 29 Jahre war Alexis ein hervorragender Kenner der philippinischen Filmgeschichte und einer der leidenschaftlichsten, artikuliertersten, differenziertesten und intelligentesten Kommentatoren des gegenwärtigen Filmschaffens seines selbstgewählten Heimatlandes. Nicht nur für die philippinische Filmgemeinde ist Alexis' Tod ein großer Verlust.

Bei den Auteurs hat Gabe Klinger einen sehr persönlichen Nachruf auf beide veröffentlicht. Darin erwähnt er auch einen großartigen Text, den Alexis Tioseco für das Online-Magazin Rouge geschrieben hat. Jonathan Rosenbaum erinnert sich in seinem Blog. Noel Vera widmet ihm ebenfalls einen Eintrag. Der philippinische Regisseur Raya Martin hat Fotos bei Twitpic ins Netz gestellt. Und von Apichatopong Weerasethakul kommt ein kurzer Film, For Alexis:

For Alexis from Kick the Machine on Vimeo.

Update:

Und hier noch eine Hommage auf Youtube:


Kommentar hinzufügen