• Cargo  
  • Abonnieren
  • Einzelheft bestellen
  • Back Issues
  • Verkaufsstellen
  • Jahresrating
  • Newsletter
  •   16. Dezember 2018  





Neue Print-Ausgabe:
CARGO Film/Medien/Kultur 40
vom 14. Dezember 2018

CARGO 40 Cover, CARGO 39 Cover,

Anderes Kino
Container vom 18. Oktober 2009 von Bert Rebhandl

National Matrix
Fox News weiß Bescheid: Barack Obama ist der Messias

Bis vor einigen Wochen war mir der Name Glenn Beck nur vage geläufig, und ich hätte mir nie die Mühe gemacht, mir eigens etwas von diesem nächsten der rechten Radaubrüder auf dem amerikanischen Sender Fox News anzusehen. Nun hat Barack Obama auf die Diffamierungen des Senders reagiert und einen Boykott gegen Fox News verhängt. Als wir vor einem Monat eine Weile in den USA waren, sahen wir zufällig an einem Abend im Hotel diese Sendung von Glenn Beck. Darin werden sehr unverblümt zwei Männer als die wahren Architekten der Politik der amerikanischen Regierung benannt: George Soros und Rahm Emanuel.  Zwei Juden, die insgesamt 37 "Zaren" im Weißen Haus untergebracht haben (so werden nicht gewählte, sondern vom Präsidenten bestellte Experten genannt).

Die kurze Sequenz, mit der Soros ins Bild gebracht wird, ist klassische "conspiracy theory" - ein Mann im Hintergrund, mit langer Brennweite gefilmt, was er sagt, ist nicht zu verstehen. Ein Pate, umgeben von Handlangern. Barack Obama wird als der "anointed one" bezeichnet, ein Begriff, der aus der Bibel kommt: "der Gesalbte", der Messias, auch damit wird er ganz eindeutig jüdisch (und damit antisemitisch) konnotiert.

Glenn Beck hat seither in zahlreichen Sendungen an seinem "Baum der Revolution" weitergearbeitet, ein Diagramm der Macht in Washington, mit dem er seinem Publikum die Augen dafür öffnen möchte, dass die USA gerade von einer weitverzweigten, linken Verschwörung übernommen werden, für die das Kino die Metaphern liefert. Was da geschieht, ist die Etablierung einer "Matrix", und Barack Obama ist der "Manchurian Candidate", als ein programmierter Attentäter in Diensten des Kommunismus.

Da er selber der Präsident ist, kann er nicht gut ein Attentat auf diesen ausüben - damit ist die Stoßrichtung der Invektive von Glenn Beck klar: Obama ist der Attentäter der Präsidentschaft, er erledigt das Amt und liefert das Land der radikalen Linken aus.


Kommentar hinzufügen