• Cargo  
  • Abonnieren
  • Einzelheft bestellen
  • Back Issues
  • Verkaufsstellen
  • Jahresrating
  • Newsletter
  •   13. Dezember 2018  





Aktuelle Print-Ausgabe:
CARGO Film/Medien/Kultur 39
vom 21. September 2018
CARGO 40 erscheint am 14. Dezember 2018

CARGO 39 Cover, CARGO 38 Cover,

Anderes Kino
Container vom 29. November 2008 von Ekkehard Knörer

Kosinki dans le Métro
Kosinki aka Marker mit einem neuen Film "Metropolitain".

Kosinki aka Chris Marker (ich behaupte das jetzt einfach) hat ein neues Werk veröffentlicht, vgl. Eintrag vom 22.11. Wieder mit der "Animoto"-Diashow-Software produziert, die er inzwischen hoch virtuos zu bedienen weiß. "Subway jigsaw" nennt sich das Werk, man sieht Fotos, die offenbar in der U-Bahn aufgenommen sind.

Das ist ein Projekt mit Hintergrund. Es erinnert an die berühmteste U-Bahn-Foto-Serie mit dem Titel "Many Are Called", die der Fotograf Walker Evans mit dem Schriftsteller und Filmkritiker James Agee parallel zur linken Sozialreportage "Let Us Now Praise Famous Men" entwarf. Das war während der Depression, in den USA, in den späten Dreißigern. Während Agee und Evans für die Reportage die amerikanische Landbevölkerung der Südstaaten porträtierten, hat Evans für "Many Are Called" heimlich Aufnahmen von Menschen in der New Yorker U-Bahn gemacht. Voyeuristisch, ohne auch hinterher nach ihrem Einverständnis zu fragen. Evans ließ deshalb, sich der heiklen moralischen Lage bewusst, Jahrzehnte bis zur Veröffentlichung verstreichen. James Agee schrieb 1940 ein Vorwort zum Buch, das dann erst 1966 erschien, da war Agee lange tot. (Zur Neuveröffentlichung vor ein paar Jahren hat der große Autor und Essayist Luc Sante das Nachwort geschrieben. Sante hat, nebenbei gesagt, das schönste Foto- und Bildblog auf der ganzen Welt. Es heißt "Pinakothek", er stellt da keine eigenen Fotos oder eigenen Bilder vor, sondern kommentiert Gefundenes.)

Es sei hinzugefügt, dass auch der großartige französische Filmblogger Zohiloff (Blog: "Kühe in Halbtrauer") eine Serie mit Metro-Bildern ins Netz gestellt hat - die Seite ist, wie mir scheint, aber nicht mehr greifbar (ein Interview dazu gibt es hier - und UPDATE: Hier ist - wie Zohiloffs Kommentar zu entnehmen eine Übersicht über die Metro-Fotos). Ein weiteres Blog mit Snapshots aus der Pariser Metro ist "Dans le métro Parisien".


4 Kommentare. Kommentar hinzufügen

  • c2z, 29.11.2008 12:52

    "Dans le métro parisien" is not my blog... My blog is: http://zohiloff.typepad.com/photography/ ... quelques vieilles photos là: http://zohiloff.typepad.com/photos/digestion/

  • Volker Pantenburg, 29.11.2008 13:36

    In KINOSTADT PARIS (1988) von Manfred Blank und Harun Farocki gibt es zwei kleine Kapitel, die mit der Metro zu tun haben: Im ersten - Einsamkeiten betitelt - liest Farocki aus Marc Augés Buch "Ein Ethnologe in der Metro", das damals gerade in der deutschen Übersetzung erschienen war. Im darauffolgenden Abschnitt "Ein Ethnologe über das Kino" spricht Augé über die Kinosituation und ihre charakteristische Spannung von Individuum und Gemeinschaft.

  • Ekkehard Knörer, 29.11.2008 16:22

    @c2z: I didn't say it is. I just couldn't find your metro photographs anymore (which I admitted in the post): so thanks for giving the link. In my posting I simply added: there is another blog with - let me add: obviously inferior - snapshots from the metro. It is not suggested in my posting that this has anything to do with you.

  • c2z, 29.11.2008 17:26

    ok thanks, (je ne parle pas beaucoup l'Allemand),